Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch einen Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lassen Sie diese Meldung unbestätigt, werden keine Cookies verwendet. Es kann hierbei aber zu Einschränkungen der Nutzbarkeit unserer Seite kommen!
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkärung


Ich komme selten allein

 

Ich komme selten allein

Musikkabarett

Kapelle: Clemens Maria Kitschen

Madeleine Sauveur kommt selten allein: Sie hat nicht nur - wie immer - ihren fabelhaften Pianisten, Komponisten und Multiinstrumentalisten Clemens Maria Kitschen dabei. Nein, - sie hat sich jetzt in ihrem neuen Programm sogar vervielfältigt: die Sängerin und Kabarettistin hat sich durch 10 geteilt, multipliziert und potenziert. Es kommt die freche, melancholische, selbstironische, sarkastische, augenzwinkernde, divinöse, temperamentvolle, erotische, chaotische Sauveur. Denn Sauveur ist Plural! Ein Einfrauenfeuerwerk in schillernden Farben, garantiert mit Knalleffekt. Sie singt über ein Leben zwischen Beziehung und Entziehung, zwischen Reifeprüfung und Hörtest. Sie philosophiert über den Sinn des Lebens zwischen Bett - Fun und Bettpfann’ und denkt nach über den Unterschied zwischen „hoch schlafen“ und Tiefschlaf.

Das Programm der Madeleine Sauveur feiert das Leben in all seinen Facetten: witzig, spritzig, mitunter melancholisch, aber meistens saukomisch. Wer nicht hingeht, ist selber schuld!

 

Von und mit Madeleine Sauveur

Musikalische Begleitung, Komposition und Arrangements: Clemens Maria Kitschen

Regie: Ulrich Michael Heissig

 

 

Pressematerial zum Download

icon pdfPressetext

icon pdfBühnenanweisung

icon pdfGEMA-Liste

icon pdfVita Madeleine und Clemens

 

Pressefotos / Fotografin: Sandra Mulhi

Foto1 ISA Fotografin Sandra Mulhi     Foto2 ISA Fotografin Sandra Mulhi     Foto3 ISA Fotografin Sandra Mulhi